Baubericht MD500E von Roban

MD-500E Roban 800 Manual / MD 500E Brochure

Technik verbaut an der Rückwand mit Lüfter für den Regler, da die Luftzirkulation nicht gerade optimal hinter der Abdeckung zu realisieren ist. Feine Schlitze im Rücksitzpolster, kaum zusehen da alles schwarz ist, begünstigen zusätzlich noch die Belüftung. Die Sitze können übrigens ausgehängt werden, damit ich an die Ladekabel komme.

HSM 800 Mechanik PDF von scaleflying.de

Und endlich ist der Heli fertig lackiert. Helikopter-Baumann sei dank!

Weniger ist mehr, leider nicht vom Aufwand her wie sich nachträglich herausstellen sollte, daher habe ich mich für dieses Lackierung N43792 Variante entschieden und anhand des Originals noch die Folien für die Beschriftung erstellt und angebracht. Die Linien kommen dann später noch dazu. So könnte man dann auch mal an einem Heli Semi Scale Wettbewerb mitmachen.

Natürlich sind die Türen mit Fenster auch noch fertig zu stellen.

Eine Lastenklinke, in 3D Druck gefertigt, durfte natürlich auch nicht fehlen.

So, erstmal fliegen und danach wird noch der Rest erledigt.

Türen und Scheiben sind montiert. Das mit den Streifen wird noch anspruchsvoller als ich gedacht hätte.

Nach diversen mal anpassen und optimieren der Streifen mit Papiervordruck sollte das nun so passen. Bald geht es an den Zuschnitt mit dem Folienschneider.

Hallo Leute, die Streifen sind angebracht, schlecht Wetter- Sonntag sei dank. Das war eine Aktion sag ich euch. Vor allem um die Türen herum musste ich letztendlich, damit es sauber aussieht und weil die Folie teilweise um die Ecken herum nicht richtig hielt, alles etwa ein bis zwei Millimeter zurück schneiden. Das gibt leider bei den Übergängen kein nahtloses Schwarz, dafür hält die Folie sauber.

Zudem musste ich noch mit dem Haarföhn die Folie bei den Nieten erhitzen und die hier entstandenen Luftblasen mit der Nadel anstechen damit sich die Folie sauber um die Nieten legte und die Blasen verschwanden.

Jedenfalls bin ich nun mächtig zufrieden wie gleich alles gepasst hat und sieht ja auch top aus, oder.

Hier noch einige Bilder

Akkuplatte, 4 x 3s 8300mAh zu 12s geschaltet ergeben ca. 12 - 14 Min. Flugzeit und können so, flach im Rumpf verstaut werden.

Hier noch der Anschluss für die Versorgung der Haube, Scheinwerfer und Cockpit. Die Buchsen sind fix und die Stecker mit Heissleim fixiert damit sie ein wenig flexibel sind und sich besser in die Buchsen einführen lassen.

Somit ist das Projekt nun abgeschlossen. Pilotensitz, Tankverschluss, Sicherheitsgurtverschlüsse, Bärentazen, Feuerlöscher, Seitenfenster zur besseren Belüftung und Lastenklinke in 3D Druck gefertigt. Alle Anbauteile angebracht, Öl- Fässer als Transportlast mit Seil gefertigt. Lackierung Rumpf und Rotorblätter, Beschriftung, Streifen und Logos ebenfalls erledigt.

Der Pilot sollte ev. noch einen schöneren Overall erhalten, marineblau oder .... der arme Kerl kommt sich sonnst noch vernachlässigt vor ;-) Das neueste Kartenmaterial im Cockpit hat er ja schon mal als Vorschuss erhalten.

Ja und ein Video wenn es die Zeit zulässt.....

Also lassen wir es rotieren, Mann... gönnt sich ja sonst nichts.

Mehr Bilder unter Fotos MD 500E Roban